Parodontologie

Parodontitis-Behandlung in Augsburg

VITAL Zahnärzte – Ihre Experten in der Parodontologie

Der Zahnhalteapparat sorgt für die Verankerung des Zahnes. Die Bestandteile des Zahnhalteapparates – Zahnfleisch, Zahnzement, Zahnfach und Wurzelhaut – haben wichtige funktionelle Eigenschaften, weswegen Erkrankungen des Zahnhalteapparat unbedingt zu behandeln sind. Unsere Parodontologen widmen sich sämtlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates – so der häufig vorkommenden Parodontitis.

Sie haben eine angehende Parodontitis? Dann vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin in unserer Zahnarztpraxis in Augsburg und schildern Sie uns Ihre Beschwerden.

Jetzt Termin vereinbaren!

Parodontitis in unserer Zahnarztpraxis in Augsburg behandeln

VITAL Zahnärzte widmen sich der Diagnose und Therapie von Parodontitis und Parodontose. Durch neueste Behandlungsmethoden in der Zahnheilkunde und zahnmedizinische Technik wird eine umfassende Diagnose gestellt, die Entzündung gestoppt und therapiert sowie ein Ausweiten der Erkrankung auf andere Zähne verhindert. In unserer modernen und digitalen Zahnarztpraxis in Augsburg behandeln wir als einfühlsamer Zahnarzt für Angstpatienten und erfahrener Kinderzahnarzt auch Patienten mit Zahnarztphobie und Kinder. Vertrauen Sie auf VITAL Zahnärzte – Ihr langjähriger Partner für Ihre Zahngesundheit.

Parodontitis Behandlung durch unsere Parodontologen

Was ist eine Parodontitis?

Parodontitis ist eine Erkrankung des Zahnfleisches bzw. Zahnbettes, die auch andere Bestandteile des Zahnhalteapparat betreffen kann. Im schlimmsten Fall kann die Parodontitis den Kieferknochen schädigen und die Zähne können den Halt verlieren. Parodontitis wird oft fälschlicherweise als Parodontose bezeichnet. Jedoch handelt es sich bei Parodontose nicht um eine bakterielle Zahnfleischentzündung, sondern um den Schwund des Zahnhalteapparates.

Was sind die Ursachen von Parodontitis?

Verursacht wird die Parodontitis durch Zahnbeläge und Zahnstein, aber auch durch eine verstärkte Entzündungsreaktion des Immunsystem in Folge einer Autoimmunerkrankung. Faktoren, die die Entzündung fördern, können sein:

  • Stress
  • Rauchen
  • Medikamente
  • Alkohol
  • Diabetes
  • Hormonelle Veränderungen etc.

Was sind die Symptome von Parodontitis?

Parodontitis äußert sich häufig durch Zahnfleischbluten, geschwollenes, rotes Zahnfleisch, Mundgeruch, einen unangenehmen Geschmack im Mund und Zahnlockerung. Schmerzen können auftreten, eine Parodontitis kann jedoch auch schmerzfrei verlaufen.

Wie wird Parodontitis behandelt?

Nach einer genauen Befundaufnahme werden im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung  alle Zahnbeläge, die die Entzündung bedingen, entfernt. Anschließend werden die Zahnfleischtaschen und die Zahnwurzeloberfläche gereinigt. Im fortgeschrittenem Stadium, beispielsweise bei einem Kieferknochenabbau, können chirurgische sowie Knochenaufbau-Maßnahmen nötig sein. Durch regelmäßige Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung wird einer neuerlichen Neubesiedlung mit Bakterien vorgebeugt.

Wie viel kostet die Parodontitis Behandlung?

Nicht alle Behandlungsschritte der Parodontitis Behandlung werden von der Krankenkasse übernommen. Entscheiden Sie sich für eine Behandlung mit Laser oder Plasma, dann müssen Sie die Kosten pro Zahn selbst tragen. In unserer Zahnarztpraxis in Augsburg bieten wir attraktive und flexible Finanzierungsmodelle an.